Kerzen kaufen - worauf du achten sollttest

Dieser Artikel wird das Thema Kerzen behandeln. Viele von uns wissen nicht, dass es verschiedene Arten von Kerzen und Wachsen gibt. Die Mehrheit von denen ist nicht optimal für unsere Gesundheit. Dies ist nur eine Aufklärung, um zu verstehen, was beim Kauf von Kerzen zu beachten ist.



Die meisten herkömmlichen Kerzen auf dem Markt sind aus Paraffin produziert. Paraffin ist jedoch ein für die Gesundheit nicht unbedenklicher Rohstoff. Wenn auf einer Kerze einzig der Begriff "Wachs" als Inhaltsstoff deklariert ist, dann handelt es sich mit Sicherheit um Paraffin. Paraffin ist für die Produktion vergleichsweise günstig, da es ein Abfallprodukt der Erdölindustrie ist. Leider verwenden auch renommierte Kerzen-Hersteller mehrheitlich Paraffin. Es ist also wichtig, immer die gesamte Liste der verwendeten Inhaltsstoffe zu kennen.

Kaum vorstellbar - Kerzen, Kaugummis, Kosmetik, Putzmittel, Süssigkeiten und Schuhcremes haben einen gemeinsamen Inhaltsstoff: Paraffin


Das beliebte Produkt ist zwar günstig und vielseitig, hat jedoch auch negative Seiten. Zentraler Kritikpunkt ist, dass für die Herstellung von Paraffin der fossile Brennstoff Erdöl verwendet wird. Auch für die Gesundheit ist Paraffin nicht unbedingt förderlich. Besonders bei der Verbrennung entstehen giftige Gase, die sogar Krebs erregen können.

Dabei werden zahlreiche gesundheitsgefährdende Substanzen frei, wie z.B. Alkane, Alkene, Ketone, Toluol oder Benzol. Diese werden von Paraffinkerzen an die Raumluft abgegeben und können so zu Atembeschwerden sowie allergischen Reaktionen führen. Ausserdem soll dadurch laut einer Studie der South Carolina State University die Entstehung von Lungenkrebs gefördert werden.

Wer auf Nummer sicher gehen will, ist mit Kerzen aus echtem Sojawachs, Rapswachs oder Bienenwachs gut beraten. Diese werden nicht nur aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt, sondern setzen beim Abbrennen auch keine nachweisbaren giftigen Stoffe frei.

Thema 2 - Düfte und Duftkerzen


Brennende Kerzen setzen diverse Dämpfe frei. Diese Inhaltsstoffe landen früher oder später in unseren Atemwegen. Darum solltest du vorsichtig sein, welche Kerze du kaufst. Es ist erfreulich, dass immer mehr Kerzen aus natürlichen Rohstoffen im Markt zu kaufen sind. Man hat ein gutes Gefühl, eine coole Duftkerze aus Sojawachs gekauft zu haben.

Aber...woraus besteht denn eigentlich dieser Duft?


​Wusstest du, dass die meisten "möchte gern" BIO Duftkerzen zwar aus natürlichen Rohstoffen bestehen, jedoch synthetische Düfte verwenden, die sogar Krebs erregen können. Und das sind nicht nur die günstigen Kerzen, sondern auch solche der teuren Luxusmarken.

Was ist entscheidend?


  • 1. Der Docht
  • 2. Das Wachs
  • 3. Die Herkunft des Duftaromas


1. DER DOCHT


Vor kurzer Zeit war der Kerzenmarkt noch mit Blei-Dochten überschwemmt. Gemäss Studien emittiert eine Kerze mit Blei-Docht 5 mal mehr Blei als die Normen erlauben. Solche Dochten sind inzwischen bei uns verboten. Aber nicht in China! 47% der weltweiten Kerzenproduktion stammt aus China. Über den Hafen in Hong Kong landen diese Kerzen auch in den USA, wo sie nicht dieselben Normen erfüllen müssen wie die in den USA produzierten Kerzen. Durch den Export landet dieselbe Ware schlussendlich auch in Europa. Erhöhte Bleimengen in der Luft verursachen diverse Gesundsheitsproblemen.


2. DAS WACHS


PARAFFIN
Paraffin mit karzinogenen Dämpfen solltest du vermeiden. Auch irgendwelche Mischungen mit Paraffin. Ausserdem kann das Paraffin zu weiteren Schäden führen, z.B. an elektrischen Geräten.

STEARIN
Dieser Stoff stammt zwar aus natürlichem Palmöl, die Palmplantagen sind jedoch wegen den Regenwald-Abholzungen sehr umstritten.

BIENENWACHS
Bienenwachs ist ein teures aber das sauberste Wachs, das es gibt. Nachteilig ist nur, dass man dem Bienenwachs kein Duftaroma beimischen darf, weil es selber sehr intensive natürliche Duftnoten enthält. 

​SOJAWACHS
Sojawachs ist nicht toxisch und brennt sauberer als Paraffin. Sojakerzen brennen länger und ruhiger. Sojabohnen sind eine erneuerbare Ressource, die vollständig biologisch abbaubar ist.


3. DER DUFT


SYNTHETISCHE DÜFTE vs ÄTHERISCHE ÖLE
Die National Academy of Science in USA hat schon im Jahre 1986 bestätigt, dass synthetische Düfte neurotoxisch sind. Stoffe wie Benzene, Aldehyde und viele andere sind längst bekannt als Krebserreger.


PURE ESSENTIAL OILS
​Rein natürliche Öle werden schon seit Jahrhunderten benutzt. Diese Öle sind zwar nicht so intensiv und aufdringlich wie künstliche Düfte, sind aber vollständig natürlich. Sie sind relativ teuer und deshalb bei den Kerzenproduzenten unbeliebt.


Dieser Artikel wurde in Zusammenarbeit mit mixyourCANDLE Schweiz verfasst. Der Unternehmer produziert ausschließlich 100% biologische Kerzen. Es ist einfach, sie online zu bestellen.

www.mixyourcandle.ch

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Natürliches Rezept für Entfernung von fett Klumpen und Lipomen

Japan und die Muslime - die Wahrheit

Wenn du Rhesus (RH) Negatives Blut hast, bist du vielleicht....