Gefühle und Emotionen steuern kräftig unser Leben

Es geht um die Macht unserer Gefühle und Emotionen und ihre Funktion. Der allgemeinen Definition nach wird Fühlen als eine geistige Grundfunktion bewertet.  Emotion wird als eine Gemütsbewegung betrachtet. Der kühle Verstand galt lange als das Kronjuwel der Schöpfung. Die moderne Neurowissenschaft aber hat herausgefunden, dass unser gesamtes Denken und Handeln von Emotionen geleitet wird.



Was für den Körper das Immunsystem ist, das sind für unser geistiges Leben die Emotionen. Auch sie sollen abwehren, was uns bedroht, und zulassen, was uns gut tut. Ohne Gefühle würden wir uns wohl kaum von noch so intelligenten Computern unterscheiden. Schmerzen und Lust, Vertrauen und Enttäuschung, Langeweile und Neugier, Wut und Zärtlichkeit, Freude und Trauer, Liebe, Hass und Eifersucht. Der Neurologe Prof. Antonio Damasio rät uns, eine grundsätzliche sprachliche Trennung vorzunehmen: Emotionen sind danach die oft nur schwer zu fassenden, unbewussten Seelenregungen, der weit überwiegende Teil dessen, was uns im Innersten rührt und bewegt.

Bisher jedoch ist die Annahme, dass Computer Gefühle entwickeln können, nur dem Umstand zuzuschreiben, dass man Computer dazu gebracht hat, Gefühle zu simulieren. Hier werden offenbar Simulationen von Gefühlen mit echten Gefühlen verwechselt. Tatsächlich ist das Trägermedium für natürliche Gefühle und Emotionen sogenannte Neuropeptide. Ohne diese Substanzen wären wir zu keinen Gefühlen fähig. Dabei fungieren sie als eine Art Körper-Geist-Verbindungen. So sind Gefühle buchstäblich an der Verwandlung von Geist in Materie beteiligt.

Wir dürfen nicht länger so tun, als ob Gefühle eine geringere Bedeutung hätten als materielle Substanzen. Vielmehr müssen wir sie als Zellsignale begreifen, die an der Übersetzung von Informationen in physische Realität beteiligt sind – buchstäblich an der Verwandlung von Geist in Materie. Gefühle sind das Bindeglied zwischen Materie und Geist. Gefühle wechseln zwischen Materie und Geist hin und her und beeinflussen beide.

Ungeachtet unserer Beweggründe gilt, dass Gedanken, Bilder, Visionen in Verbindung mit unseren Gefühlen die entsprechenden Realitäten erschaffen. Gefühle sind faktisch an der Verwandlung von Geist in Materie beteiligt. Ohne sie sind keine Manifestationen möglich.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Natürliches Rezept für Entfernung von fett Klumpen und Lipomen

Wenn du Rhesus (RH) Negatives Blut hast, bist du vielleicht....

11 Lebensmittel, die heilen ähnlichen Organen