Krieg ums Wasser - Tibet

Dach der Welt - der Tibet bedeutet vor allem betende Mönche. Die Realität ist aber anders. Der Tibet befindet sich in einem dramatischen Wandel. China verfolgt in der Tibet ehrgeizige Pläne da entstehen rund 100 Staudämme, in besonders intensiv ist der Bau am Yarlung Tsampo, dem Oberlauf des Brahmaputra. Eine Umweltgefahr für die Region und eine Bedrohung für den labilen Frieden zwischen Indien und China.





Heute ist Tibet für China viel wichtiger denn je zuvor. Denn Chinas Metropolen und Industrie benötigen immer mehr Strom und Trinkwasser. Beides soll in Zukunft aus gigantischen Wasserbauprojekten in Tibet kommen. China will Wasser aus den Flüssen Tibets in den Nordosten des Landes umleiten. Die Kommunistische Partei Chinas kontrolliert den Wasserhahn für drei Milliarden Menschen.

Ein Drittel allen Stroms, der in China aus Wasserkraft erzeugt wird, soll in Zukunft aus Tibet stammen. Das Risiko von geologischen Katastrophen steigt.

Tibets Wasser anzapfen, um China zu retten

Mehr als 400 Meter hohe Dämme soll das Wasser aufgestaut werden und durch ein Netz an Tunneln, Kanälen und Flüssen in den Nordosten Chinas fliessen.



Eine riesige Menge Trinkwasser

Bis zu 300 Milliarden Kubikmeter Wasser, im so genannten Himmelskanal, könnten aus 3.000 bis 4.000 Metern Höhe bis nach Peking abfliessen. Also 4 mal die Menge des Rheins.

Ich denke die Situation in Tibet wird in den nächsten Jahren noch eskalieren.

Kommentare

  1. Bin eben durch Zufall auf deinen Blog gekommen & finde ihn echt schön, weiter so:) Deine Bilder gefallen mir richtig gut. Großes Lob:) Hab dich jedenfalls gleich abboniert und werde in Zukunft öfter vorbeischauen:)

    Liebste Grüße, Melli

    http://its-my-beauty-blog.blogspot.de/

    Vielleicht hast du ja auch Lust auf meinem Blog vorbeizuschauen, habe dort ein Pinselset der Marke Bella & Bear vorgestellt. Freue mich über jedes neue Abo

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Melli,

    vielen Dank für deine netten Wörte. Ich folge dich jetzt auch. Vielleicht könnten wir backlinks gegenseitig machen, was haltest du davon?

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    Ich finde ihren Blog ebenfalls sehr interessant. Wie kann ich Sie abonnieren, dass ich jeden neuen Eintrag von Ihnen lesen kann, ohne selbst immer wieder die Seite suchen zu müssen?

    Grüße :)

    AntwortenLöschen
  4. Hi, danke vielmal

    Einfach auf Facebook liken, dort kommen die Artikeln automatisch, oder per "abonnieren hier" (rechts Submit)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Natürliches Rezept für Entfernung von fett Klumpen und Lipomen

Wenn du Rhesus (RH) Negatives Blut hast, bist du vielleicht....

Natürlicher Schutz vor UV-Strahlen: 5 Pflanzenöle, die Sonnencreme ersetzen